2. Der Weinklopfer am Marktplatz

Ein Tipp, um den zweiten Sagenort zu finden:Du musst hinunter laufen zum Marktplatz und dich dann rechts halten. Vorsicht, oft fahren da viele Autos und der Gehweg ist ziemlich schmal !

Suche dieses Motiv…du musst nach oben sehen!

Gut gemacht…du hast sicher ein wenig suchen müssen..Du stehst vor dem Haus von Peter Valck, deshalb diese beiden Buchstaben im braunen Fachwerk. Siehst du links im Innenhof das Tor, hinter dem der Weinkeller liegt? Hier spielt sich jeden Herbst das ab, was du in Sage 2 nachlesen kannst. .

Stadtrat Valck stand oben am Marktplatz. Gestern war er in den verschiedenen Weinbergen der Weinheimer Gemarkung unterwegs gewesen: im Hubberg, einem Weinberg oberhalb der Nordstadt, am Schlossberg (heute überbaut) und auf der Hördt (vor 150 Jahren ein riesiger Weinberg zwischen der Bahnhofstraße und dem Drei-Glocken-Center) . Unten am Marktplatz bogen gerade die Weinfassmacher, die Küfer, an der Ulnerschen Kapelle um die Ecke und kamen den Marktplatz herauf. Der Stadtrat begrüßte den Jörg und den Bastian, den Küfermeister. Mit ihrem Karren fuhren sie durch das Tor auf den Hof des stattlichen Fachwerkhauses in der Mittelgasse. Sie luden ihr Werkzeug und das Material ab und gingen damit in den tiefen Keller. Nachdem Herr Valck ihnen gesagt hatte, was zu tun war, ging er hinauf und die Küfer unten taten ihre Arbeit. Nach einigen Stunden waren sie fertig mit den Fässern und wollten gerade die Treppe hinaufsteigen, als sie plötzlich stehen blieben, weil unten jemand laut mit einem Hammer auf die Fässer klopfte. Das war der “Weinklopfer”. Das Klopfen wollte gar nicht mehr aufhören und Bastian dachte “Das wird ein Jahr voller Wein geben”. Das Klopfen hörte endlich auf und die Küfer gingen hinauf in die “gute Stube”. Herr Valck wartete hier schon auf sie und hatte Brot und Schinken gerichtet. Sie setzten sich zum Vesper und erzählten dem Stadtrat, was ihnen gerade passiert war. Der freute sich sehr, denn auch er wusste, dass ein Jahr mit sehr viel Wein zu erwarten ist, wenn man den “Weinklopfer” hört. Hoffentlich ist es auch dieses Jahr so! Komm noch mal im Herbst vorbei, vielleicht hörst du ihn auch !


Ein Tipp, um Sage drei zu finden: Wenn du den Marktplatz hinunter schaust, siehst du es eigentlich schon…

Hier kannst du die Sage hören

Recommended Posts

No comment yet, add your voice below!


Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *